Schritt 8: Zero Waste

Was wollen wir?

Wir wollen sog. „Restmüll“ weitestgehend vermeiden. Der Müll sollte entweder kompostiert oder recycelt werden.

Womit erreichen wir das?

Indem wir Lieferanten und Kunden für das Thema sensibilisieren. Der Vorteil neuer Verpackungen muss den Menschen erklärt werden, so dass sie bereit sind, evtl. liebgewonnene Gewohnheiten aufzugeben und sich neuen Lösungen zu öffnen.

Was wurde bisher erreicht?

Wir versuchen den Anteil an Restmüll zu verringern, indem wir noch konsequenter auf Mehrweg-Kisten als Verpackung achten. Einer unserer Haupt-Erdbeerlieferanten hat uns für das Jahr 2015 die Verwendung von kompostierbaren Schälchen aus Mais zugesagt.

Es laufen weiter Analysen zur Zusammensetzung des Restmülls. Wie sich zeigt, ist dies ein sehr schwieriger Punkt, da unser Einfluss auf die meisten Produzenten mangels Marktmacht zu gering ist. Hier wäre dringend Unterstützung von politischer Seite erforderlich.

Wie geht es weiter?

Wir werden verstärkt das Gespräch mit Erzeugern und Lieferanten suchen, um nach Möglichkeiten der Reduktion von Restmüll zu fahnden.