Schritt 3: Das „grüne“ Mitarbeiter-Programm

Was wollen wir?

Wir wollen, dass sich die Mitarbeiter bei uns wohlfühlen und sie sich mit dem Unternehmen identifizieren können. Dies sollte sich in niedriger Fluktuation und vielen langjährigen Mitarbeitern niederschlagen.

Womit erreichen wir das?

Indem wir ein nachhaltiges Mitarbeiter-Förderungsprogramm etablieren, das aus möglichst flexiblen Arbeitszeiten, mehr Fortbildungsmöglichkeiten und einer „grünen“ Personalverpflegung besteht.

Was wurde bisher erreicht?

Es wurde eine umfangreiche Mitarbeiterbefragung mittels Fragebogen durchgeführt. Sie diente der Erfassung der aktuellen Mitarbeiterzufriedenheit, ihrer Wünsche und Verbesserungsvorschläge. Die Beteiligung lag leider nur bei ca. 55 Prozent, die Ergebnisse waren dagegen sehr erfreulich. Mitarbeiter-Einzelgespräche finden laufend statt, um individuelle Entwicklungspläne zu erarbeiten. Die Mitarbeiter werden am Arbeitsplatz künftig gratis mit nachhaltigen Getränken (z.B. Bio-Kaffee aus fairem Anbau) und saisonalem Obst und Gemüse versorgt. Außerdem erhalten sie ab Oktober 2014 Einkaufsgutscheine im Wert von € 1.080 pro Jahr (entspricht dem steuerlich zulässigen Höchstbetrag) für alle unsere Produkte.

Unser Produkt-Bezugsprogramm für die Mitarbeiter läuft seit Anfang des Jahres reibungslos. Es wird sehr gut angenommen und ist auch ein starkes Argument bei der Werbung um neue Mitarbeiter.
Mitarbeitergespräche werden laufend geführt, allerdings nicht wie gewünscht systematisch. Hier besteht Nachholbedarf.
Ein zweiter Mitarbeiterfragebogen zur Arbeitsplatzzufriedenheit wird gerade erarbeitet.

Wie geht es weiter?

Die Mitarbeitergespräche und die Auswertung sollen auf eine systematischere Grundlage gestellt werden.